Rotermanni Kvartal Tallinn (Juni 2017)

                               “Aus Alt wird Neu”

Es gibt gewisse Tricks, wie man aus Alt Neu macht.
Damit meine ich nicht unbe­dingt den Kleidungsstil mancher Menschen oder die Werbung für Kosmetika, sondern die Umwandlung von Schrott in Gold.

Dieses hat man ja im heimi­schen Deutschland auch schon versuchs­weise gestartet, indem man in der Ruhrpott‐​Gegend, wo die wahre Kultur ja eher rar gesät ist, aus Schrotthalden “Industrie‐​Kultur” gemacht hat.

Rotermanni Kvartal Tallinn (Juni 2017) weiter­lesen

Tallinn bei Nacht (Juni 2017)

                         “Es werde Nacht…”

Bei allen meinen Nacht‐​Exkursen der von mir besuchten Städte, ist eines gleich, sie fanden alle in der dunklen Nacht statt – klar, sonst wären es ja keine Nacht‐​Exkurse.

Beim dies­jäh­rigen TALLINN‐​Besuch sah dies aller­dings anders aus, er fand zwar auch zu nächt­li­cher Stunde statt, nur mit dem Haken, dass es nicht dunkel wurde.

Klingt ein biss­chen abwegig, nur Tallinn hat erst einmal eine Zeitverschiebung um eine Stunde nach vorne, zwei­tens war es Hochsommer und drit­tens liegt ja Tallinn sehr hoch im Norden, nur 80 km unter­halb von Helsinki, wo es gene­rell im Sommer länger hell ist.
Tallinn bei Nacht (Juni 2017) weiter­lesen

Die Türen von Tallinn (Juni 2017)

                              “Von Tür zu Tür”

Nach den Doorknocker von Bologna und den Blauen Türen von Essaouira  in Marokko, geht es diesmal zu den Ein‐ und Ausgängen im hohen estlän­di­schen TALLINN.

Die Türen von Tallinn (Juni 2017) weiter­lesen