Foto – Story (Teil 4)

                               Geschichte hinter dem Bild

Aix‐​en‐​Provence

Meine Mutter hat mich bei meinen Reiseaktivitäten (finan­ziell) immer unter­stützt.
Komischerweise bin ich in vielen Städten schon auf Orte gestoßen, die den Namen meiner Mutter trugen (oder einen ähnli­chen).
“Parque de Marian Luisa” in Sevilla, Louisenstraße in Dresden, Hotel Louisa in Positano an der Amalfiküste, Luisenpark in Mannheim.
Als ich nun am Muttertag (!) des Jahres 2015 als Vergleich zu einer meiner Lieblingsstädte Avignon nach Aix‐​en‐​Provence reiste, bummelte ich durch die Gassen der durch die Prunkstraße Cours Mirabeau geteilten Altstadt.
Nun war es sogar Muttertag, und siehe da, stand ich vor einer Boutique mit Damenoberbekleidung – Boutique Mademoiselle Louise.
Tja, dachte ich, das Schicksal (oder der Zufall?) zeigt mir doch immer wieder, was ich meiner Mutter zu verdanken habe…

                                 Geschichte hinter dem Bild

Lago Trasimeno – Umbrien

Die Umrundung des Trasimenischen Sees im August 2015 in Mittel‐​Italien brachte bei 30 Grad nicht nur einen persön­liche Rekord in der zweiten Etappe, sondern neben vielen Eindrücken auch qual­mende Socken.
Am Nordufer liegt das soge­nannte Campo de Sole, eine Art Feld‐​Wiese mit obskuren Skulpturen von Künstlern aus den 80er‐​Jahren.
Ideal für einen Stopp, legte ich hier nicht nur die Wanderkarte beiseite, sondern entle­digte mich auch neben den Schuhen, meiner (qual­menden) Socken.
Dann ging es aller­dings nach einer halben Stunde weiter – und zwar mit Socken…

                                  Geschichte hinter dem Bild

Perugia – Umbrien

Als ich im Jahre 2014 von Bologna ausge­hend die Adria herunter gewan­dert bin, habe ich eine Nacht im kleinen Adria‐​Städtchen Pesaro Station gemacht.
Pesaro ist die Geburtsstadt Gioachino Rossini, dem italie­ni­schen Komponisten.
Hier besuchte ich auch sein Geburtshaus (Casa Natale Rossini), was heute ein Museum über Rossinis Kunst und Schaffen beher­bergt.
Fast ein Jahr später, weilte ich in Perugia im eher unbe­kannten Umbrien in Mittel‐​Italien.
Ein Plakat zeigte mir, dass Rossinis Geburtshaus gerade neu reno­viert worden war – quasi ein Wink des Schicksals, noch einmal dorthin zu reisen, also sofort auf nach Pesaro

* sh. Foto‐​Story Vorwort


* sh. Fotos
Aix‐​en‐​Provence
* sh. Fotos Lago Trasimeno
* sh. Fotos Perugia


(Story – Foto)

Impressum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.