Foto – Story (Teil 3)

                                       Geschichte hinter dem Bild

Montagne Sainte‐​​Victoire Provence

Bevor ich den Hausberg von Aix‐​en‐​Provence (Montagne Sainte‐​​Victoire) östlich von Aix erklomm,  wälzte ich daheim erst einmal einiges an Literatur.
In der Literatur fand sich mehr­fach die Erläuterung  “…gut ausge­schil­derte Wanderwege”
.
Die Ausschilderung war überall deut­lich zu erkennen (sh. Foto), nur von den “Wanderwegen” keine Spur…
Der Aufstieg auf den 1.000 Meter hohen Berg von Norden war trotz guter Temperaturen somit anstren­gend, da ich zum größten Teil durch blankes, stark aufstei­gendes Gelände musste.
Vor allem die letzte Passage von einem Kloster (Le Prieuré) zum Bergkreuz (Croix de Provence) forderte schon leicht berg­stei­ge­ri­sches Können.
Aber von oben sieht das alles anders aus.
Als es dann fast im Dunkeln wieder herunter ging, zeigten sich nicht nur die fehlenden Wege, sondern auch, dass es herunter oft mühe­voller ist, als herauf, trotz gut sicht­barer Markierungen, die natür­lich auch herunter gut zu erkennen waren.

 

                                    Geschichte hinter dem Bild

Aix‐​en‐​Provence

Genau wie Avignon die Stadt der Theater ist, so ist Aix‐​en‐​Provence die Stadt der Brunnen. Aix beher­bergt unzäh­lige Brunnen, die beim Bummeln durch die Gassen nicht zu über­sehen sind.
Aix ist die Stadt des Wassers und der Thermen.
Der Prunkmeile Cours Mirabeau wird von drei Brunnen unter­bro­chen –  einzelne der unzäh­ligen Brunnen spru­deln mit warmen Wasser, was bei kalten Temperaturen dampft.
Überall in der Stadt sind kleine und größere Brunnen in viel­fäl­tigen Ausführungen zu finden, die auf die Geschichte der Stadt als wich­tiger Stützpunkt auf der Römerstraße verweisen.

In der heutigen Zeit sind viele eher fürs Auge gedacht, doch einzelne zeigen gute Doppeleffekte und auch prak­ti­sche Nutzung.
Sie sehen nicht nur gut aus, sondern dienen auch bei warmen Temperaturen als Kühlungsort z.B. für Getränke.
Schwer zu erkennen sieht man in dem oben zu sehenden Brunnen zwei Backsteine, die unter der Wasseroberfläche liegen.
Man kann also geschickt eine Flasche oder einen Kübel darauf­stellen, und kann somit das Getränk aix‐​gekühlt genießen.
Eine doppelte Nutzung, die weitere Kosten für die Kühlung der Getränke über­flüssig macht.

 

* sh. Foto‐​Story Vorwort

* sh. Fotos Montagne Sainte‐​Victoire
* sh. Fotos Aix‐​en‐​Provence 

 

(Foto – Story)

                                                  Impressum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.