Fürstengruft Weimar (2003/​04)

           “Über den Verbleib von Schillers Schädel”
                                Eine Tragödie in 4 Akten


In der Geschichte der Menschheit gab es schon immer unge­löste Rätsel, die zu viel Nachdenken, Rätseln, zu Legenden und Mythen geführt haben.
Das verschwun­dene Bernsteinzimmer, die verschol­lene Original-​Partitur von Richard Wagners Frühwerk “Rienzi” nach 1945, die Frage nach der Echtheit des Blutes in den beiden Ampullen des Stadtpatrons Neapels San Gennaro , das angeb­lich im Alatsee bei Füssen versenkte Nazi-​Gold und vieles mehr.

Fürstengruft Weimar (2003/​​04) weiter­lesen

Das “Blaue Wunder” von Dresden (2005/​08)

                     “Von einem der auszog das Wunder zu finden”

Wer die Städte im Osten der Republik aufs Korn nimmt, kommt natür­lich an einer nicht vorbei … und das ist  DRESDEN.

Meine beiden Aufenthalte 2005 und 2008, einge­bettet in Stationstouren, hatten beide als Quartier ein Alternativ-​Hotel in der Äußeren Neustadt, dem Szenen-​Viertel ober­halb der Elbe.
Nach diesem Hotel habe ich die ganze Tour 2005 benannt und somit stieg ich im Jahre 2008 wieder dort ab.
Dieser Stadtteil Dresdens hat ein reges Nachtleben mit Clubs, Musik und Leben bis in die tiefe Nacht hinein.
Das “Blaue Wunder” von Dresden (2005/​​08) weiter­lesen