Dresden bei Nacht (2005/​08)

Was am Tag an Geltung verliert,
bekommt in der Nacht seine Farbe”

Bei den Nacht-​Exkursen der von mir aufge­suchten Städte, merkt man schnell, dass diese eher außer­halb von Deutschland liegen.
Das heißt aller­dings nicht, dass es in Deutschland keine Städte für gute Nachteindrücke gibt.
Eine Stadt lohnt sich auch des Nachts aufs “Korn” genommen zu werden… Dresden bei Nacht (2005/​​08) weiter­lesen

Grab Schröder-​Devrient Dresden (Sept. 2005)

            “Am Grab der großen Schröder-​Devrient”

Es gibt aus unserer Generation niemanden, der nicht die CALLAS (1923–1977) kennt.
Die größte Operndiva des 20. Jahrhunderts.
Leonard Bernstein bezeich­nete sie als die größte Künstlerin der Welt (besser gesagt, der dama­ligen Welt).
Grab Schröder-​​Devrient Dresden (Sept. 2005) weiter­lesen

Yenidze in Dresden (Sept. 2005)

In Richtung Orient”

Dieses dachte sich ein gewisser Herr Zeitz zu Anfang des letzten Jahrhunderts.
Er hatte bereits 1886
ein Unternehmen für den Tabak-​Import von den Anbaugebieten in Nord-​Griechenland gegründet – dazu gehörte schon einiger Mut…aber dem nicht genug.
Yenidze in Dresden (Sept. 2005) weiter­lesen

Das “Blaue Wunder” von Dresden (2005/​08)

                     “Von einem der auszog das Wunder zu finden”

Wer die Städte im Osten der Republik aufs Korn nimmt, kommt natür­lich an einer nicht vorbei … und das ist  DRESDEN.

Meine beiden Aufenthalte 2005 und 2008, einge­bettet in Stationstouren, hatten beide als Quartier ein Alternativ-​Hotel in der Äußeren Neustadt, dem Szenen-​Viertel ober­halb der Elbe.
Nach diesem Hotel habe ich die ganze Tour 2005 benannt und somit stieg ich im Jahre 2008 wieder dort ab.
Dieser Stadtteil Dresdens hat ein reges Nachtleben mit Clubs, Musik und Leben bis in die tiefe Nacht hinein.
Das “Blaue Wunder” von Dresden (2005/​​08) weiter­lesen